OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Frankfurt Finder
die Stadt im Netz
Mein Frankfurt Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinServiceMein Frankfurt Finder
Suche
Frankfurt Finder > Magazin > Szene & Lifestyle > Waeldchestag Frankfurt

Wäldchestag 2008 - Spaß für die ganze Familie im Stadtwald von Frankfurt

erschienen am 28.03.2008 - 2 Kommentare
Tags: Volksfest Stadtwald Feiertag


Der Dienstag nach Pfingsten ist für jeden Frankfurter der wichtigste Pfingstfeiertag. Der Wäldchestag gilt als der "Nationalfeiertag" von Frankfurt. Diese Bezeichnung bekam der Wäldchestag, weil bis in die Neunzigerjahre viele Geschäfte am Nachmittag schlossen und viele Angestellte frei bekamen. Spätestens am Nachmittag strömen die Frankfurter heutzutage in den Stadtwald.

Bereits am Samstag öffnen im Stadtwald die Buden und Fahrgeschäfte. 2006 wurden insgesamt 174 Schausteller oder Imbissbuden zugelassen. Neben der obligatorischen Bratwurst, Handkäs, Brezel oder Rindswurst hat sich in den letzten Jahren das Speisenangebot weiter internationalisiert.

In den Stadtwald gelangt man mit den Linien 20 oder 61V oder mit Liechen. Lieschen ist eine Straßenbahn, die nur zum Wäldchestag ihren Betrieb aufnimmt.

Nachdem in den vergangenen Jahren nicht mehr die Geschäfte am Pfingsdienstag geschlossen wurde, gingen die Besucherzahlen im Stadtwald am Wäldchestag stark zurück. Ein Grund für den Rückgang könnte auch das mittlerweile große Angebot an Volksfesten in Frankfurt sein.


2 Kommentare

freedolyn am 10.05.2008 um 01:13 Uhr

Ich muss Bea bepflichten. Der Schreiber war wohl noch nie oder lange nicht mehr auf dem Wäldchestag. Die Besucherzahlen gingen lediglich am Dienstag aus genanntem Grund zurück. Vielleicht haben die Menschen auch einfach nur weniger Geld? Außerdem fährt dort die Linie 21 und nicht die 20 hin. Schlecht recherchiert!

Bea am 05.05.2008 um 00:04 Uhr

Das ist nicht nur ein Kirmesplatz. Da wird eine Menge Live Musik geboten. Roy Hammer und die Pralinees treten in der Oberbayern Area auf, Weiterhin die Quietschboys, Boerney und die Tri Tops. Alles open Air und umsonst. Dann gibt es noch eine neue Latinobühne mit tollem Programm schon ab 12 Uhr.


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen